Die Pole kehren sich um – sind wir bereit für einen gigantischen planetaren Wandel?

Von Redaktion| 03.05.2019

Weisst Du, dass die sich magnetischen Pole umkehren?

Weisst Du, was dadurch geschehen kann?

Über die Wanderung der Pole und die Notwendigkeit der Bereitschaft für die Folgen.

Ein Auszug aus einem Vortrag von Shrii P. R. Sarkar

„Die Pole verschieben ihre Positionen.

Nun, als Folge dieser Verschiebung in der Vergangenheit, so oft, variierte die Zeit, die die Erde benötigt, um sich um sich selbst zu bewegen. Und auch die Zeit, die die Erde braucht, um sich um die Sonne zu bewegen. Das heißt, das Jahr hat sich ebenfalls verändert. Tag und Nacht zusammen waren nicht 24 Stunden, und das Jahr war nicht 365 Tage.

Infolge dieser Veränderung der Polarpositionen änderten sich also auch die Jahreszeiten und die Beziehung zum Mars variierte so oft.

Und die Reihenfolge unseres Kalenders, das System unseres Kalenders musste in der Vergangenheit geändert werden.

Wenn die Pole ihre Position ändern, wird die Zeit, die die Erde benötigt, um sich um sich selbst zu bewegen, sicherlich entweder verringert oder erhöht. Und ebenso wird die Zeit, die die Erde benötigt, um sich um die Sonne zu bewegen, entweder steigen oder sinken. Deshalb sehen wir manchmal, dass die Jahreszeiten nicht mehr wie gewöhnlich mit den Monaten korrelieren. Das zeigt, dass die Verschiebung schnell erfolgt.

Durch diesen Wandel geht nun nicht nur die Anpassung zwischen den Monaten und den Jahreszeiten verloren, sondern auch die Umweltordnung sowie die ökologische Ordnung der Erde wird gestört. Und als Folge dieser Störung muss es physische und biologische Veränderungen in den Strukturen aller Lebewesen, einschließlich Pflanzen, geben.

Die Pflanzen des Tertiärs waren in der Kreidezeit nicht zu finden. Die Pflanzen und Tiere der Kreidezeit waren in späteren Zeitaltern, wie dem Pliozän, Miozän, Oligozän, Mesozoikum und Känozoikum nicht zu finden. Denn ihre Existenz, ihr Leben und Sterben hängt ebenfalls vom ökologischen Gleichgewicht ab.

Einige Leute sagen, dass sich als Folge der Veränderung der Position der Pole in der östlichen Hemisphäre der Nordpol von Nord nach Süd und in der westlichen Hemisphäre der Südpol von Süd nach Nord bewegt. Und es kann nicht garantiert werden, dass ihr relativer Abstand unverändert bleibt.

Wir sollten also auf die Zukunft vorbereitet sein; wir sollten auf die Folgen der Veränderungen der Polarpositionen, der Umweltordnung und auch der ökologischen Struktur vorbereitet sein.“

***

Wenn dir dieser Beitrag gefällt und du zukünftige lesen möchtest, kannst du Tageslicht abonnieren (oben oder unten auf dieser Seite). Dann bekommst du eine E-Mail bei neuen Beiträgen. So verpasst du nichts.

Du kannst uns auch auf Facebook und Twitter liken oder folgen.

***

Weitere Beiträge