Hilfe für Bremen – MENSCHLICHE WELT braucht Unterstützung für die Wahl im Mai

Von Dada Madhuvidyananda | 01.02.2019
Foto: MENSCHLICHE WELT Bundestagswahl 2017 Veranstaltung in Bremen

Bremen ist seit Jahren das ärmste Bundesland. Jede*r vierte Einwohner*in lebt dort unter der Armutsschwelle. Die Hartz-IV-Quote beträgt 18,5 %. Bei den Kindern sind es sogar 29 %.

„Die vielfachen Bemühungen der Armutspolitik in den vergangenen Jahren haben keine durchgreifenden Verbesserungen bewirkt.“ So berichtet das Institut Arbeit und Wirtschaft der Uni Bremen.

Am 26. Mai 2019 finden in Bremen Wahlen statt

MENSCHLICHE WELT will an den Wahlen teilnehmen und sich für soziale und wirtschaftliche Gerechtigkeit einsetzten.

Zum Beispiel für eine wirksame Armutspolitik: MENSCHLICHE WELT schlägt vor, sofort in eine bessere Zusammenarbeit der zuständigen Regierungsabteilungen, Verbände und andere Organisationen zu investieren.

Längerfristig können wir die Armut nur beseitigen, indem wir das Wirtschafts- und Bildungssystem grundlegend ändern.

MENSCHLICHE WELT setzt sich dafür ein, die Wirtschaft auf das Gemeinwohl und nicht auf Profitmaximierung auszurichten.

Und das Bildungssystem sollte nicht auf das Ausbilden von Arbeitskräften, Konsumenten und einem Wahlvolk abzielen. Vielmehr sollte es eine Bildungskultur schaffen, in der die Menschen ihre Freude am Lernen behalten und ihr unbegrenztes menschliches Potential entfalten können.

Die gesellschaftlichen Systeme zu ändern, braucht Zeit. Doch wenn wir damit beginnen, setzen wir neue Bahnen in Richtung Menschlichkeit.

Genau das macht MENSCHLICHE WELT.

Darum wollen wir an den Bremen Wahlen im Mai teilnehmen. Unsere Mitglieder dort haben bereits Christian Schmidt als ihren Kandidaten für die Wahl gewählt.

Bremer*innen wählten MENSCHLICHE WELT bei der Bundestagswahl

Bei den Bundestagswahlen 2017 haben uns die Bremer*innen von 16 Parteien an die 11te Stelle gewählt. Obwohl wir das erste Mal zu einer Bundestagswahl angetreten waren, bekamen wir mehr Stimmen als z. B. die Jahrzehnte alte NPD.

400 Unterschriften und eine Unterkunft

Um an der Bremen Wahl teilnehmen zu können, brauchen wir 400 Unterstützungsunterschriften. Unsere Mitglieder in Bremen können diese Anzahl nicht alleine sammeln. Mitarbeiter und Freiwillige aus Berlin sind bereit, die Unterschriften in Bremen zu sammeln.

Wir brauchen dazu eine Unterkunft für einen unserer Mitarbeiter, Sahin Azbak. Er ist unser erfahrenster Unterschriften Sammler. Er ist auch Kandidat für die Europawahl im Mai und er war Kandidat für die letzte Bundestagswahl.

Sahin ist verheiratet, hat zwei Töchter und arbeitet hauptamtlich für MENSCHLICHE WELT in Berlin. Hier siehst du ihn in einem RBB Interview: http://tinyurl.com/y7eycda8

 

Sahin Azbak im ZDF Interview

Wie du uns helfen kannst, an der Bremen Wahl teilzunehmen:

1. Mit einer Unterkunft. Wir brauchen mindestens eine Unterkunft in Bremen oder Umgebung zwischen den 18. und 28. Februar. Wenn du eine Unterkunft für uns hast oder organisieren kannst, melde dich bitte gleich bei uns per Telefon (030 – 49 95 65 48) oder E-Mail (kontakt@menschlichewelt.de).

2. Mit einer Spende. Für die Sammlung fallen Kosten für Transport und möglicherweise für die Unterkunft weiterer Freiwilliger an. Spenden kannst du hier: https://www.menschlichewelt.de/spenden/

3. Durch Sammeln. Wenn du in Bremen Unterschriften sammeln möchtest, melde dich bitte bei uns (Kontakt siehe Punkt 1.)

So kannst du konkret dazu beitragen, Schritte hin zu einem gerechteren Bremen zu machen. Wir haben uns dieser Aufgabe gewidmet. Wir freuen uns über deine Begleitung und Unterstützung. Kontaktiere uns gerne, wenn du Fragen hast.

Quellen:

https://www.der-paritaetische.de/armutsbericht/fruehere-armutsberichte/?L=0
buten un binnen: https://www.youtube.com/watch?v=wxpkIJbioN8

 

Wenn dir dieser Beitrag gefällt und du zukünftige lesen möchtest, kannst du Tageslicht abonnieren (oben oder unten auf dieser Seite). Dann bekommst du eine E-Mail bei neuen Beiträgen. So verpasst du nichts.

Du kannst uns auch auf Facebook und Twitter liken oder folgen.

Weitere Beiträge