Alle Menschen haben einen Anspruch auf einen gerechten Anteil an den  Ressourcen unseres Universums. Es ist ihr Geburtsrecht.

In einer Familie bekommt jedes Mitglied genügend Essen, Kleidung, Wohnraum, medizinische Versorgung und Bildung. Entsprechend der finanziellen Möglichkeiten der Familei erhält jede/r, was sie/er benötigt.

Wenn sich ein Familienmitglied übermäßig viel von den begrenzten Resssourcen aneignet, entzieht er anderen Mitgliedern, was ihnen zusteht. Er schwelgt im Überfluss, während andere an Mangel leiden.

Alle Lebewesen sind Teil einer kosmischen Familie. Kann ein System, in dem einige in Luxus leben während anderen selbst ihre tägliche Mahlzeit verwehrt wird, sozial sein?  Kann ein System, das keine Rücksicht auf Tiere und Pflanzen nimmt, menschlich sein?

In einer kosmischen Familie kümmern sich alle um das Wohlbefinden ihrer Mitglieder. Alle Menschen, Tiere und die Pflanzenwelt haben ein Anrecht auf eine Menge an Ressourcen, die ihre Bedürfnisse befriedigt. 

Dieses Geburtsrecht heisst kosmisches Erbe.

Das Konzept der kosmischen Vererbung ist eine der philosophischen Grundlagen der sozioökonomischen Theorie PROUT.

PROUT hat ein alternatives Konzept von Eigentum. Absolute Eigentumsverhältnisse, wie sie im Kapitalismus als Privateigentum und im Kommunismus als Staatseigentum vorhanden sind, lehnt PROUT ab. 

Stattdessen sind alle Güter ein Teil des sich ständig wandelnden, unendlichen Kosmos. Niemand kann also ultimativer Eigentümer von etwas sein. Alle Güter sind als Leihgabe oder temporärer Besitz zu verstehen. 

Solange es wichtig für unser Wohlbefinden ist, haben wir das Recht, Dinge zu nutzen und über sie zu verfügen. Dies gilt, solange unser Anspruch nicht das Anrecht eines anderen Lebewesens auf grundlegendes Wohlbefinden einschränkt.

Es ist ungerecht, wenn wenige Multimilliardäre über riesige Anwesen verfügen, während Millionen von Menschen keinen menschenwürdigen Wohnraum haben.

Bei PROUT steht im Mittelpunkt, dass die Ressourcen der Welt dem Wohlergehen aller dienen müssen. Daher hat kein Mensch und auch keine Gruppe das Recht, diesen Kosmos zu seinem oder ihrem Eigentum zu erklären. Alles ist das Erbe aller Lebewesen. 

Dharmendra Laur

Weitere Beiträge